Kirsten Alletter

Geboren 1969 in Bergisch Gladbach. Wohnt und arbeitet in Forstern, östlich von München. 

Die Malerei ist schon seit 40 Jahren ihre Leidenschaft. In dieser Zeit setzte sie sich mit den verschiedensten Medien und Techniken auseinander. Sie beobachtete Flora und Fauna im In-und Ausland um dann die Eindrücke in ihren Bildern festzuhalten. 

 

Inzwischen widmet sie sich im eigenen Atelier der Kunst. Die Begeisterung für die Form- und Farbenvielfalt der Natur findet in ihren Bildern Ausdruck.

 

Seit einigen Jahren hat sie eine zweite Leidenschaft im Schaffen von Steinskulpturen gefunden.

 

 


(Klick auf das Bild)
(Klick auf das Bild)
(Klick auf das Bild)
(Klick auf das Bild)


Ausbildung

 - verschiedenste Portrait-, Akt- und Aquarellkurse

 - Akt und Malereikurse, u.a. bei Professor Eid an der LMU München

 

Akademie Wildkogel:

- mehrere Kurse "Speckstein" bzw "Alabaster"  bei Stephan Nitzl

- Acryl und Mischtechnik bei Nicole Menz

- Acryl abstract bei Günther Reil

- Aquarell Portrait bei Werner Maier

- Rote Bilder - weiße Bilder bei Isolde Folger

- mehrere Kurse bei Heidi Reil

- freie, experimentelle Malerei bei Barbara Goertz

- "Die Realität ist nur eine Illusion" bei Alfred Hansl

 

Öffentliche Ankäufe

- Gemeinde Forstern

Ausstellungen

- 2015 Teilnahme an der Ausstellung " Heimat ", veranstaltet vom Kunstrefugium e.V.  im Kunsttreff im Quiddezentrum München

 

- 2016 Einzelausstellung im Rathaus Forstern. Artikel Münchner Merkur

 

- nominiert für den Palm Art Award 2016

 

- 2016 Teilnahme an der Ausstellung "little treasures" in Bologna

 

- nominiert für den Palm Art Award 2017

 

- nominiert für den Kitz Award 2017

 

- 2017 Einzelausstellung: Farbgewalt - Malerei und Skulptur, in der Galerie M Beck / Christopher Naumann

- vertreten bei Art UpClose

 

- 2017 Versteigerung zu Gunsten der gemeindlichen Kindereinrichtungen von Forstern